Leben in die Box

Ein ungewöhnliches Kunstprojekt ist noch bis Freitag vor dem Chemnitzer Rathaus zu erleben.

Kinder können sich dabei kreativ mit ihren ganz eigenen Wohnträumen auseinander setzen. Die Leipziger Künstlerin Andrea Günther will damit auf die steigende Kinderarmut in Deutschland aufmerksam machen.

Interview: Andrea Günther – Medienkünstlerin

Die Kunstaktion findet im Rahmen einer Dialog- und Sozialtour der Partei DIE LINKE durch sächsische Städte statt.

Im Mittelpunkt steht dabei das Konzept einer „Kindergrundsicherung“, nachdem Kindern ein bedingungsloses Grundeinkommen zustehen soll.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar