Lebensbedrohlicher Unfall auf der A 4 mit Rettungshubschrauber

Am Sonntag kam es auf der Autobahn A, kurz nach der Anschlussstelle Berbersdorf, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit einem Polizeiwagen. +++ Ein 43-Jährige Unfallverursacher erlitt lebensbedrohliche Verletzungen. +++

Die Beamten standen mit ihrem Mercedes Vito auf dem Standstreifen und sicherten einen havarierten Reisebus ab.

Der 43-Jährige war seinerseits mit einen Mazda 6 in Richtung Dresdner unterwegs. Nach bisherigen Erkenntnissen geriet der Mazda aufgrund der Witterungsbedingungen kurz vor der Unfallstelle ins Schleudern. Dabei kam er auf den Standstreifen, kollidierte mit dem Funkwagen und schob diesen auf den Reisebus.

Der Mazdafahrer musste aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Dresdner Krankenhaus gebracht. Die drei Beamten im Mercedes Vito erlitten leichte Verletzungen. Die Insassen des Reisebusses blieben unverletzt.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 40.000 Euro.

Quelle: Polizei Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar