Leck an 58-Tonnen-Tankwaggon

Auslaufendes Methanol hat für einen Gefahrgut-Einsatz der Dresdner Feuerwehr gesorgt.

Dienstagabend bemerkten Angestellte der Bahn ein Leck am Tankwagen eines Güterzuges. Der Waggon stand im Güterbahnhof Dresden-Friedrichstadt. Aus dem Leck lief Methanol aus. Methanol ist eine einfache Form des Alkohols, leicht brennbar und bildet in Verbindung mit Luft ein explosionsfähiges Gemisch. Feuerwehrleute in Schutzbekleidung versuchten, das Leck abzudichten. Es muss noch entschieden werden, ob der Waggon weiter Richtung Polen rollen darf oder ob man das Methanol in einen anderen Tankwaggon abpumpen muss.

Wo frühstückt Ihr am Sonntag? Sag uns Eure Meinung!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar