Leeres Wohnhaus in Dresden steht lichterloh in Flammen

In der Schweriner Straße in Dresden kam es zu einem Feuer in einem leerstehenden Gebäude. Während der Löscharbeiten kam es in unmittelbarer Nähe zu einem Brand eines Kleintransporters. +++

Aus unbekannter Ursache geriet der Dachstuhl eines fünfgeschossigen, leerstehenden Eckhauses in Brand.
Bei Ankunft der Feuerwehr brannte der Dachstuhl auf einer Fläche von ca. 350-400 m². Da das Gebäude auf Grund der Brandeinwirkungen und Gesamtzustandes nicht mehr begehbar war, wurde die Brandbekämpfung über 3 Drehleitern im Außenangriff vorgenommen.
Während des Einsatzes musste die Schweriner Straße im Bereich des Brandobjektes gesperrt werden.

Die Standsicherheit des Gebäudes muss von einem Statiker geprüft werden.
Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Zurzeit laufen noch Sicherungsarbeiten am Brandobjekt.
Im Einsatz waren Löschzüge der Feuerwachen Löbtau und Übigau.

Während der Löscharbeiten kam es in unmittelbarer Nähe zu einem Brand eines Kleintransporters in der Gambrinusstraße. Bei Ankunft der Feuerwehr stand ein parkender Kleintransporter Iveco Daily im Bereich des Motor- und Fahrgastraumes im Vollbrand. Der Brand wurde mit Wasser aus der Schnellangriffseinrichtung gelöscht.
Im Einsatz waren Löschfahrzeuge der Feuerwache Neustadt und der Stadtteilfeuerwehr Gorbitz.

Quelle: Feuerwehr Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!