Lehrer auf der Schulbank

Chemnitz - Die sächsischen Lehrer bilden sich fort. Hunderte Pädagogen treffen sich an diesem Samstag in Chemnitz. Raum für die Lehrerfortbildung gibt das Gymnasium Einsiedel. Ziel der Veranstaltung ist es, Lehrer weiter zu bilden.

Zum 18. Mal treffen sich die Pädagogen aus Sachsen, um das vielfältige Angebot dieses Tages zu nutzen. In über 20 Seminaren, Vorträgen und Workshops werden die neusten Entwicklungen vorgestellt. Dabei geht es um Methodik, Fachdidaktik, Psychologie, Schulrecht und Lehrergesundheit. Zentral an diesem Tag ist der Vortrag der Kommunikationsexpertin Annekatrin Michler. Das Thema ihres Referats ist "Ohne viele Worte - ein "Knigge" für motivierende Kommunikation." Der Stellenwert dieser Veranstaltung wird durch die Ehrengäste deutlich. Der Sächsische Staatsminister für Kultus Christian Piwarz, der Landesvorsitzende des sächsischen Lehrerverbandes Jens Weichelt und der Präsident des Landesamtes für Schule und Bildung sind an diesem Tag mit dabei.