Leichenfund in Markersdorf

Chemnitz – Die Chemnitzer Polizei ermittelt zu einem mysteriösen Leichenfund. In einem Mehrfamilienhaus an der Max-Müller-Straße im Stadtteil Markersdorf hatten die Beamten am Montagvormittag eine leblose Person aufgefunden.

Der Notarzt konnte nur noch deren Tod feststellen.

Aufgrund der Fundsituation geht die Polizei von einem nicht natürlichen Tod dieser Person aus. Zur Identität wollte man sich nicht äußern.

Zuvor hatte man den Wohnungseigentümer, einen 67-jährigen Mann, gegen 3:30 Uhr schwer verletzt auf der nahe gelegenen Meinersdorfer Straße liegend gefunden.

Er wurde zur Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Umstände des Geschehens sind laut Polizei noch völlig unklar.

Kriminalisten der Polizeidirektion Chemnitz haben ihre Ermittlungen aufgenommen.

Dabei werden sie von der Tatortgruppe des Landeskriminalamtes Sachsen unterstützt.