Leichenfund zwischen Lößnitz und Aue

Am Sonntag gegen 18:20 Uhr wurde eine leblose Person kurz nach Ortsausgang Lößnitz Richtung Aue in einem Bach liegend aufgefunden. 

Der alarmierte Notarzt konnte vor Ort jedoch lediglich nur noch den Tod des ca. 50-jährigen Mannes feststellen. Die Feuerwehr Lößnitz kam wegen des Unwegsamen Geländes, zur Bergung zum Einsatz. Die Kriminalpolizei stellte vor Ort erste Spuren sicher. Die Bergung sowie die Ermittlungen der Kriminalpolizei, dauerten bis ca 21:45 Uhr. Eine Obduktion wird am 11.03.2013 durchgeführt. Eine Gewalttat konnte bisher noch nicht ausgeschlossen werden. Weitere Informationen liegen derzeit noch nicht vor. Sobald es genaue Informationen gibt, aktualisieren wir umgehend.

 Infos: Medienservice Erzgebirge

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar