Leicht versetzt? – Wiederaufbau Hotel Stadt Rom

Dresden - Während die anderen Baumaßnahmen und Planungen sich am Dresdner Neumarkt dem Ende zuneigen, ist der Wiederaufbau des Hotel Stadt Rom immer noch nicht abschließend geklärt. Der Grund: Ein originalgetreuer Wiederaufbau würde heutigen Abstandsvorgaben zu den Nachbargebäuden nicht entsprechen.

Dies hätte umgangen werden können, wenn man vor dem Verkauf der Grundstücke des Schützhauses und der Bauten an der Wilsdruffer Straße entsprechende Dienstbarkeiten in die Grundbücher und das Baulastenverzeichnis eingetragen hätte, kritisiert die Gesellschaft Historischer Neumarkt e.V. Das Liegenschaftsamts der Stadt Dresden hätte dies versäumt, so der Verein weiter. Bei der Rekonstruktion des Gebäudes könnte eine Verschiebung des Baukörpers in Richtung Moritzstraße die Lösung sein.
Für den Wiederaufbau des Hotel Stadt Rom gebe es laut der Gesellschaft Historischer Neumarkt e.V. mittlerweile einen Investor.

© GHND e.V./Arte4D