Leichtathleten holen Gold

Erfurt – Bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Erfurt haben beide Chemnitzer Dreispringer den Titel geholt.

 

Am Samstag glänzte Max Heß vom LAC Erdgas Chemnitz mit 17,24 Metern. Seit fast 20 Jahren war kein Deutscher Meister mehr weiter gesprungen, als der 20-Jährige.

Am Sonntag kam dann der große Auftritt von Kristin Gierisch. Die 26-jährige LAC-Athletin sprang persönliche Bestleistung von 14,40 Metern – die drittgrößte Weite, die je von einer deutschen Dreispringerin erreicht wurde.

Beide Athleten sind damit sicher für die Weltmeisterschaften im August in London qualifiziert.