Leichtathletik-Spektakel droht Absage

Leipzig - Das 17. Mitteldeutsche Sporthallenfest in der Arena Leipzig steht auf der Kippe. Dies teilte der Veranstalter mit und beruft sich auf mangelnde Gelder. Eine Spendenkampagne soll nun die Absage verhindern.

Es soll das Highlight für den Leichtathletik-Nachwuchs im Jahr 2019 werden: das MITGAS Schüler-Hallensportfest am 9. Februar in der Arena Leipzig. Unter Organisation der SG Motor Gohlis Nord e. V. stellen sich in diesem Jahr rund 1000 Sportlerinnen und Sportler in Disziplinen wie Kugelstoßen, Hochsprung, Sprint und Hürdenlauf unter Beweis. Und das unter einem internationalem Publikum: Die Teilnehmer werden aus diversen deutschen Bundesländern sowie aus Russland, Tschechien und der Ukraine erwartet. Neben den Wettkämpfen zählt auch ein Talente-Meeting zu den Highlights der Veranstaltung.

 

Doch nun droht die Absage: Die Fördergelder reichen nicht mehr aus, um den finanziellen Aufwand des Sportfestes zu Stämmen. Durch steigende Kosten, etwa durch neue Sicherheitsauflagen, fehlen den Veranstaltern rund 1500 Euro. Um den Traum der Teilnehmer nicht platzen zu lassen, wurde ein Spendenkonto eingerichtet. Nach jetzigem Stand fehlen noch etwas weniger als 1000 Euro, um Kindern und Jugendlichen auch in diesem Jahr wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Den Link zur Spendenkampagne gibts hier: https://www.gofundme.com/schuelerhallensportfest-in-leipzig