Leichtsinn hoch zehn

Ihr Leichtsinn ist einer Autofahrerin in Chemnitz zum Verhängnis geworden.

Laut Polizei hatte sie am Donnerstagabend ihren Wagen unverschlossen und mit laufendem Motor an einer Tankstelle an der Annaberger Straße abgestellt. Während sie Zigaretten holte, wurde sie von einem Mann beobachtet, welcher der offensichtlichen Einladung nicht wieder stehen konnte. Er stieg ein und fuhr zur nächsten Tankstelle um dort seelenruhig zu tanken und einen Kaffee zu trinken. Allerdings war die Polizei schneller und konnte den Mann, der zudem mit 0,7 Promille unter Alkohol stand, samt gestohlenem Auto dingfest machen. Als Grund für seine Tat gab er an, er hätte der leichtsinnigen Fahrerin eine Lektion erteilen wollen.