Leinenzwang in Chemnitz rechtens

Chemnitzer Hundehalter müssen ihre Vierbeiner auch weiterhin an der Leine führen.

Das hat das Oberverwaltungsgericht Bautzen entschieden. Bereits vor eineinhalb Jahren hatte ein Hundebesitzer gegen den generellen Leinenzwang in Chemnitz geklagt.

Mit ihrer Entscheidung bekräftigten die Richter des OVG Bautzen nun nicht nur die Position der Stadt, sondern auch einen umstrittenen Punkt der Polizeiverordnung. Diese schreibt vor, dass Hunde auf öffentlichen Straßen sowie in Grün – und Erholungsanlagen an der Leine zu führen sind.

Als Alternative bietet die Stadt 20 Grünflächen als spezielle Hundewiesen an. In Chemnitz gibt es derzeit circa 7.500 Hunde, die außerhalb der Hundewiesen angeleint werden müssen.

Bei Zuwiderhandlungen drohen den Hundehaltern Geldbußen von mindestens 5 bis höchstens 1.000 Euro.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!