Leinenzwang weiter in Diskussion

Die Stadtverwaltung will die Entscheidung über eine Lockerung des generellen Leinenzwangs in Chemnitz weiter verschieben.

Zwei Chemnitzerinnen forderten Hunde in Gebieten mit geringer Einwohnerdichte oder mit einer nachgewiesenen Gehorsamsprüfung frei laufen zu lassen. Die Petition der beiden steht am 16. Dezember auf der Tagesordnung des Stadtrates.

Die Stadtverwaltung will den Abgeordneten jedoch empfehlen die Entscheidung zu verschieben, bis das Oberverwaltungsgericht in Bautzen eine Entscheidung getroffen hat. Dort hatte ein Chemnitzer gegen die generelle Leinenpflicht geklagt, da die Regelung nicht verhältnismäßig sei.

Interview: Miko Runkel – Rechtsbürgermeister Chemnitz

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!