Leipzig bekommt 49.000 Euro für Flutschäden

Förderung von Bund und Land soll Kosten für Reparatur des Bereiches Lützschenaer Straße/Am Pfingstanger decken. +++

Die Stadt Leipzig hat einen Förderbescheid über rund 49.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Damit sollen die Kosten für die Beseitigung von Flutschäden im Bereich Lützschenaer Straße und An der Elster gedeckt werden.  
Besonders betroffen waren die Fahrbahnen. Um größere Schäden abzuwenden wurde während des Hochwassers im Sommer 2013 das Gebiet im Nordwesten südlich der Luppe geflutet. Dadurch kam es zu starken Ausspülungen des Asphalts und Anlandungen im Bereich der Bankette und Gräben.
Da es sich bei der Straße Lützschenaer Straße um eine stark frequentierte Verbindung handelt und die Umleitung starke Beeinträchtigungen der Verkehrslage verursachte, wurde der Bau im Juni 2013 als Sofortmaßnahme durchgeführt.
Die jetzt zur Verfügung gestellten Fördermittel stammen vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013.