Leipzig bekommt einen neuen Rathausvorplatz

Leipzig - Der Vorplatz zum Leipziger Rathaus wird dieses Jahr saniert. Der Umbau wird knapp eine Million Euro kosten und bis Juni nächsten Jahres fertiggestellt.

Der Vorplatz des Neuen Rathauses galt bis jetzt nicht gerade als architektonisches Vorzeigeobjekt, ein hohes Verkehrsaufkommen fördert das Problem nur. Damit soll jetzt Schluss sein, mit Hilfe von knapp einer Millionen Euro wird die Stadt den Platz vor dem Rathaus zukünftig in ein attraktiveres Areal verwandeln. Gleichzeitig soll der Platz als offener Eingang zum Rathaus dienen.

Die Fläche des Vorplatzes wird von der Fassade des Rathauses bis zum historischen Fahnenmast reichen und mit Natursteinpflaster ausgeschmückt sein, dessen Gravur aus den Namen der Leipziger Partnerstädte besteht. Neben der Wohlfühlfunktion steht beim Umbau vor allem der repräsentative Gedanke des Rathausanlage im Vordergrund.

 

© Stadt Leipzig

Der Bau wird nach Plan im September 2017 beginnen und im Juni 2018 fertiggestellt. Knapp Ein-Viertel der Baukosten werden aus Fördermitteln generiert.