Leipzig-Connewitz: Skrupellose Täter attackieren Rentner und Verkäuferin

Polizeiberichten zufolge haben an Montagnachmittag zwei Unbekannte erst einen 79-jährigen Mann und dann eine Verkäuferin auf der Leinestraße angegriffen.

Der 79-jährige Rentner war auf dem Weg zu einem Fahrzeugstand in der Leinestraße als ihn die beiden Tatverdächtigen mit Fahrrädern verfolgten. Einer der Täter griff nach der Tasche des Herrn. Das Opfer wehrte sich, woraufhin der zweite Täter mit einem Stock auf den Rentner einschlug. Dieser wehrte sich tapfer. Die Täter ließen nach diesem Misserfolg von ihm ab.

Allerdings suchten sie sich kurze Zeit später ein anderes Opfer: Die Verkäuferin des Fahrzeugstandes. Gegen 16:10 Uhr bemerkte sie die beiden Männer an ihrem Verkaufsstand. Einer kletterte in den Fahrzeuginnenraum und entwendete die Geldkassette mit der Bemerkung, dass sie keinen Ärger machen soll. Anschließend verschwanden die Diebe mit den Tageseinnahmen im dreistelligen Bereich, so die Polizei.

Eine Fahndung im nahe gelegenen Bereich durch Polizeibeamte blieb erfolglos. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt und zu den beiden Männern geben können, welche sich mit ihren Fahrrädern in unmittelbarer Nähe des fahrbaren Verkaufsstandes befanden. Beide sollen ca. 17-20 Jahre alt und ca. 170 cm bis 175 cm groß sein. Die Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 01 in 04107 Leipzig, Tel. 0341/ 966 4 6666, zu melden!