Leipzig erhält Climate Star für herausragende Klimaschutzprojekte

Am Donnerstag, 26. April, hat Leipzig vom Klima-Bündnis e. V. und dem Land Niederösterreich den Climate Star erhalten. Dieser europäische Preis für besonders herausragende Klimaschutz-projekte  wurde  in  diesem  Jahr  zum  fünften  Mal  an  Gemeinden  und  Städte  vergeben. +++

Überzeugen konnte die Stadt Leipzig besonders durch die Halbierung der Kohlendioxidemissionen seit 1990 und die kontinuierliche Arbeit in den Bereichen Klimaschutz und Energieeffizienz.

„Die Jury des Climate Stars würdigte die hohe Bandbreite an Klimaschutzbemühungen vom festgelegten Passivhausstandart beim Neubau öffentlicher Gebäude, dem Intracting-Programm zur Steigerung der Energieeffizienz über Green-IT bis hin zu den regelmäßigen Klimaschutzkampagnen“, sagte Umweltbürgermeister  Heiko  Rosenthal.

Ausgehend  von  12,6  Tonnen  Kohlendioxidemissionen  pro  Einwohner im Jahr 1990 sanken die Emissionen durch die industriellen Umbrüche und der Umstellung der Energieversorgung  zunächst  schnell.  Um  die  weitere  Reduzierung  der  Kohlendioxidemissionen  zu verstätigen  wurden  das erste Klimaschutzprogramm 2005 aufgelegt und Energierichtlinien für städtische Gebäude beschlossen. Aktuell betragen die Kohlendioxidemissionen pro Kopf nur noch 5,75 Tonnen pro Einwohner und Jahr.

Die Stadt Leipzig wurde 2011 für ihre Bemühungen im Klimaschutz auf allen Ebenen der Stadtverwaltung mit dem European Energy Award® als Europäische Energie- und Klimaschutzkommune ausgezeichnet.