Leipzig erstmals Ausrichter des Deutschen Chorfestes

Leipzig - Alle vier Jahre findet das Chorfest statt. Dieses Jahr hat Leipzig die Ehre Ausrichter zu sein. Damit wird das Spektakel erstmals in den neuen Bundesländern stattfinden.

Im Frühling wird es laut in Leipzig - und melodisch. Das Deutsche Chorfest kommt in die Messestadt. Damit ist Leipzig der erste Austragungsort der neuen Bundesländer für dieses Event. Unter dem Motto "Leipzig ist ganz Chor" findet das Fest vom 30. April bis zum 3. Mai statt. Insgesamt wird es 717 Konzerte von 509 Chören geben. Geboten werden verschiedenste Sängerschaften vom Kinderchor, über den Männergesangverein bis hin zur Vocal Band. Leipzig war eine von mehreren Städten, die sich für dieses Ereignis beworben hatten. Alt Bundespräsident Christian Wulff ist seit zwei Jahren Oberhaupt des Deutschen Chorverbandes und rechtfertigt die Wahl mit der musikalischen Historie,  der Weltoffenheit und der starken Entwicklung Leipzigs. 

Oberbürgermeister Jung sehr erfreut über das Fest

Alle vier Jahre findet das Fest statt. Für Oberbürgermeister Burkhard Jung ist die Stadt mehr als geeignet. Weiterhin wird das Chorfest von einer ganz besonderen Person repräsentiert. Das Maskottchen "Felix" ist ein kleiner Bunter Singvogel, welcher seinen Namen von dem Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy bekommen hat. Das Alte Rathaus, die alte Handelsbörse oder das Völkerschlachtdenkmal sind nur wenige von über 26 Spielstätten des Festes. Jeder der Besucher ist herzlich eingeladen bei den Konzerten mitzusingen.