Leipzig fährt souveränen Sieg gegen Balingen ein

Leipzig- Die Handballer vom SC DHfK Leipzig haben am Donnerstag ihr Heimspiel gegen Balingen-Weilstetten mit 26:18 gewonnen. Nach einer vier Tore Pausenführung wurde es Anfang der zweiten Hälfte noch einmal spannend. Eine gute Abwehr und eine konzentrierte Leistung sorgten am Ende aber für den verdienten Sieg.

In den ersten Minuten des Spiels zeigten die Männer des DHfK, dass sie am Donnerstagabend gewinnen wollten. Bereits am Dienstag sprach Chefcoach André Haber von einem Spiel, was sie nicht verlieren durften. Nach dem zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich, bauten die Leipziger ihren Vorsprung aus. Im Verlauf der ersten Halbzeit hielten die Grün-Weißen den Abstand konstant zwischen 4 und 5 Treffern, so dass es zur Pause 12:8 für die Hausherren stand. Erneuter Rückhalt bei den Leipzigern war wieder Torhüter Joel Birlehm, der mit einigen Paraden die Gäste auf Abstand hielt. 

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Aber auch die Abwehr stand kompakt zusammen. Eine insgesamt gute Teamleistung der DHfKler. Die Leipziger spielten die Partie anschließend ungefährdet runter. Am Ende hieß es 26:18 aus Sicht der Grün-Weißen. Damit war es der von Trainer André Haber erwartete "Muss-Sieg". Für die DHfK-Handballer geht es erst am übernächsten Sonntag das nächste Mal auf die Platte. Dann kommen im erneuten Heimspiel die Gäste vom Bergischen HC in die Messestadt.

Das sagen die Leipziger zum Spiel gegen Balingen:

Die Pressekonferenz nach dem Spiel SC DHfK Leipzig gegen HBW Balingen-Weilstetten: