Leipzig feiert den „Tag Blau“ – Aber nicht ohne Proteste

Ab heute gibt es die erste durchgängig befahrbare Wasserroute vom Leipziger Stadthafen bis hin zum Cospudener See. Wie die Eröffnung dieses Kurses war, sehen Sie bei LEIPZIG FERNSEHEN.

Große Freude und große Prominenz heute Nachmittag am Leipziger Stadthafen. Die Einweihung des Kurses 1, einer Direkten Wasserstraßenverbindung von der Innenstadt bis zum Cospudener See.

Interview: Burkhard Jung, SPD, Oberbürgermeister Leipzig

Und soche Nutzer gibt es längst, denn während man sich am Stadthafen über die Eröffnung des Kurses freut und im Leipzig Boot platz nimmt, tut sich am Floßgraben eine Menge. Aktivisten, Umweltschützer und Interessierte machen sich auf den Weg. Sie wollen sich dem Leipzig Boot entgegenstellen.

Denn gerade hier im Floßgraben dürfte es eng werden für zu viel Bootstourismus, vor allem Motorbootstourismus so befürchten sie. Und kämpfen schon lange.

Interview: Nico Singer, Geschäftsführer Ökolöwe Umweltbund Leipzig e.V.

Die Antwort des Stadtoberhauptes – 

Interview: Burkhard Jung, SPD, Oberbürgermeister Leipzig

Doch das Leipzig Boot hat eine Sondergenehmigung und wird durchgeschleust, durch den neuen Kurs 1. Und das wörtlich an der Connewitzer Schleuse. Die wurde heute feierlich an Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal übergeben. Und dann ging es weiter Richtung Floßgraben. Und dort dürfte es eng geworden sein…