Leipzig: Flucht vor Polizei endet im Crash

Als Polizisten in der Nacht zu Mittwoch einen Pkw wegen defekten Rücklichts stoppen wollen, rast der Fahrer davon und verliert in einer Kurve die Kontrolle über das Auto. Der unter Drogen stehende Ford-Fahrer wurde schwer verletzt. +++

Die Flucht vor der Polizei endet in der Nacht zum Mittwoch in Leipzig mit einem schweren Crash: Polizisten wollen gegen 01.00 Uhr einen Ford Focus wegen eines defekten Rücklichts  stoppen. Der Fahrer gibt jedoch Gas und rast über die Dortmunder Straße in Richtung Norden davon. Kurz vor einer scharfen Rechtskurve verliert der Fahrer die Kontrolle über das Auto. Der Ford überschlägt sich und landet auf dem Dach. Dabei wird der Fahrer schwer verletzt und kommt in ein Krankenhaus. Ein Drogenschnelltest bei dem jugendlichen Fahrer schlägt an. Die Beamten finden im Auto neben verschiedenen Gegenständen auch eine größere Menge Bargeld und einen Baseballschläger.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!