Leipzig führt neues System für Grundstücke ein

Die Stadt Leipzig hat das Liegenschaftsbuch und die Liegenschaftskarte auf das bundesweit einheitliche Amtliche Liegenschaftskatasterinfomationsystem ALKIS umgestellt. +++

Damit liegen die relevanten Grundstücksdaten statt in drei jetzt alle in einer einzigen Datenbank vor. Außerdem sind die verschiedenen Nutzungen auf den Flurkarten farbig und damit übersichtlicher gestaltet. Bislang waren im Liegenschaftskataster von Leipzig rund 108.000 Flurstücke und 135.000 Gebäude registriert.
Außerdem lobt die Stadt in diesem Jahr zum neunten Mal den Architekturpreis aus. Dieses Mal steht die Nachhaltigkeit im Fokus. Bauherren und Architekten können noch bis zum 13. August Objekte einreichen, die von 2012 bis 2015 im Stadtgebiet entstanden sind. Die Sieger werden am 1. Oktober gekürt.