Leipzig geht wieder ins Theater

Winterzeit ist Theaterzeit. Das ist das vorläufige Fazit des Theaters der Jungen Welt am Lindenauer Markt für die erste zwei Wochen des Dezembers.

Am vergangenen Mittwoch schaffte das Theater es nämlich, die 10.000-Besucher-Marke zu knacken, die nach Angaben des Theaters ein Gradmesser für die Resonanz der Vorstellungen ist.

Mit bislang 4.444 Besuchern ist aber das Feen-Märchen „Ameley, der Biber und der König
auf dem Dach“ der Renner des diesjährigen Weihnachtsprogramms:

Interview: Matthias Schiffner – Theater der Jungen Welt

Den zweiten und dritten Platz mit insgesamt 3.500 Besuchern belegen Janoschs Märchen „Weihnachten bei Tiger und Bär“ und das Stück „Der zerbrochene Schlüssel“.

Seit August haben nach Anhaben des Theaters rund 24.000 Leipziger das Theater besucht. Das Theater selbst zählt zu den ältesten Kinder- und Jugendtheatern im deutschsprachigen Raum.