Leipzig hilft Alkohol-Kranken

Seit Monatsanfang werden alkoholabhängige Erwachsene in unserer Stadt an öffentlichen Plätzen direkt angesprochen.

Dazu hat die Stadt im Leipziger Westen eigens zwei Sozialarbeiter eingestellt. Ziel ist es den Betroffenen zu helfen, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen.

Interview: Jacqueline Bellstedt – Straßensozialarbeiterin

Das Leipziger Projekt „Von der Straße ins Leben – Aufsuchende Hilfen für suchtkranke Menschen im öffentlichen Raum“ ist bundesweit das erste Pilotprojekt dieser Art.

Die Kosten liegen bei 250.000 Euro. Die Stadt übernimmt einen Eigenanteil von 50.000 Euro.