Leipzig-Ihmelstraße: Einbruch trotz Anwesenheit

Zwei Einbrecher versuchten am Montagnachmittag, gegen 14:30 Uhr, in eine Wohnung in der Ihmelstraße einzudringen.

Der untere Kantenriegel war bereits gezogen, als sie plötzlich vom 61-jährigen Mieter der Wohnung überrascht wurden, er war nämlich zu Hause. Leider konnten beide Täter flüchten, aber glücklicherweise ohne Beute, so die Polizei. Für den 61-jährigen Mieter entstand lediglich ein Schaden an der Wohnungstür.

Die Leipziger Polizei rät, einer solchen Situation rechtzeitig vorzubeugen und die Kantenriegel der Doppelflügeltüren zu sichern. Ebenso sollten keine Hinweise auf Abwesenheit der Mieter geschaffen werden. Übervolle Briefkästen und ständig geschlossene Rollläden oder Vorhänge deuten in der Regel auf die Abwesenheit der Mieter hin. Potentiellen Einbrechern muss es so schwer wie möglich gemacht werden.

Wichtige Informationen zur Sicherheit der eigenen vier Wände können bei den Polizeilichen Beratungsstellen erfragt werden. Erreichbar sind die Beamten der Polizeidirektion, Fachbereich Prävention, unter der Rufnummer: 0341-960 4951.

Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.