Leipzig im Schokofieber

Leipzig- Schokolade macht glücklich! – Das sehen wohl auch viele Leipziger so, denn laut der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten essen die Messestädter jährlich mehr als 5.000 Tonnen der süßen Versuchung.

Doch welche Schokolade ist beliebter – die fair gehandelte Bio-Schokolade oder doch die billigere Version aus dem Discounter?

Wir sind der Fairtrade-Schokolade auf die Spur gegangen und haben in einer Chocolaterie in Leipzig nachgefragt, wo denn überhaupt der Unterschied liegt? Denn die herkömmlichen Schokolade enthalte laut Juliane Siedler nur wenige natürlichen Fette und Konservierungsstoffe.

Laut dem Eine Welt e.V. findet frei gehandelte Ware immer mehr Zuspruch in Deutschland und auch in Leipzig. Jedoch müsse das Thema noch präsenter werden.

Ist so etwas auch im normalen Supermarkt anwendbar. Matthias Benz von Konsum Leipzig hat uns die Vorlieben der Kunden verraten. Die Tendenzen seien steigend, so Benz. Viele würden für mehr Qualität auch tiefer in die Tasche greifen.

Doch eine Frage bleibt: Kann die Fairtrade-Bio-Schokolade auch im Geschmack überzeugen. Wir waren mit einem Teller mit zwei Schokoladen-Sorten unterwegs und wollten wissen: Welche Schokolade ist Bio?

Geschmacklich scheint kein großer Unterschied zwischen Fairtrade- und Billigschokolade zu bestehen – zumindest für die von uns Befragten. Das gute Gewissen und die Situation der Kakaobauern spricht auf jeden Fall für die Fairtrade-Schokolade.