Leipzig-Innenstadt: Fußgänger von Auto gerammt

Sonntagnacht wurde ein 25-jähriger von einem Auto angefahren und durch die Luft geschleudert.

Der Unfall ereignete sich um 3:15 Uhr am Willy-Brandt-Platz, Ecke Goethestraße. Der Fußgänger stieg aus einem Fahrzeug aus und überquerte unachtsam die Straße Richtung Straßenbahnhaltestelle. Ein ankommender BMW erfasste den 25-Jährigen. Er wurde schwer verletzt und musste mit Verletzungen an Gesicht und Bein ins Krankenhaus. Der Fahrer versuchte auszuweichen und beschädigte danei die LVB-Haltestelle.

Die Polizei geht von einem Selbstverschulden des Unfalls durch den Fußgänger aus und sucht nun nach Zeugen.