„Leipzig liest“ im JobClub Leipzig

Bereits zum zweiten Mal ist der JobClub Leipzig, eine Einrichtung des Jobcenter Leipzig, Leseort bei „Leipzig liest“ – dem Lesefest der Leipziger Buchmesse. „Wir verbinden ein spannendes Literaturerlebnis mit unserem Ziel, junge Menschen für ihre Bewerbung um eine Ausbildungsstelle fit zu machen.

Vor und nach den Lesungen können sich die Jugendlichen bei den Mitarbeiterinnen des JobClub über die Suche nach Ausbildungsstellen und die Gestaltung einer erfolgreichen Bewerbung informieren“, wirbt Veronika Zisler, Pressesprecherin des Jobcenter Leipzig.

Am Donnerstag, dem 17.03.2011 um 10:00 Uhr wird es königlich, verliebt und „lykkelig“. Die Königlich- Dänische Botschaft und Mette Finderup stellen „LOVE CUTS “vor. Ein ungewöhnlicher Liebesroman: Sie träumen voneinander, flüchten voreinander, suchen sich verzweifelt, finden sich unverhofft, trauen sich nicht, ergreifen die Chance der Nacht oder ihres Lebens und haben eins gemeinsam: Sie sind verliebt! Nur leider nicht immer in den Richtigen…Die Veranstaltung wird moderiert und übersetzt von Maike Dörries.

Am Freitag, dem 18.03.2011 ebenfalls um 10:00 Uhr liest Ulrike Rylance aus „Villa des Schweigens“. Der Tipp des Monats aus der dtv- pocket-crime-Reihe spielt in einer riesigen alten Villa in Leipzig. Nina erwarten Abenteuer und jede Menge Spaß in dieser WG. Doch schon bald wird ihr Aufenthalt zum reinsten Horror. Sie fühlt sich permanent beobachtet und als die Freundin eines Mitbewohners tot auf dem Flur liegt, weiß Nina, dass auch sie in allerhöchster Gefahr schwebt.

Der JobClub Leipzig befindet sich in der Grimmaischen Straße 13-15 im Hansa Haus/Specks Hof.