Leipzig macht Theater

Leipzig – Scheinwerfer an und Bühne frei. Am Mittwoch stürmten Leipzigs Grundschulen und Horte die Theaterbühne. Schon die Kleinsten wollten beim „2. GrundschulBühnentag“ im Theater der Jungen Welt zeigen, was sie live on Stage alles drauf haben.

Dabei entstand ein buntes und vielfältiges Programm aus Akrobatik, Musical, Chören und Theater.

Theaterpädagogin Katharina Winkler vom Theater der jungen Welt weiß, was den Kindern dabei durch den Kopf geht.

Im Anschluss an den Bühnentag folgt das zweitägige Festival der „18. Leipziger Schultheatertage“. Unter dem Motto „Jeder Kopf ist eine Welt“ zeigen die Klassen der Oberstufe ihre Inzenierungen auf der großen Bühne.

Caroline Mährlein verrät den Unterschied der beiden Veranstaltungen.

Erstmalig verleiht das Theater der jungen Welt in diesem Jahr auch einen Förderpreis. Das Theater möchte damit ein Zeichen setzen, um eine Reduzierung von musischen und künstlerischen Fächern an Leipziger Schulen entgegenzuwirken. Zusätzlich erhält die Siegergruppe die Möglichkeit, 2019 an dem Schülertheatertreffen Sachsen teilzunehmen.