Leipzig: Neue Flüchtlingsquartiere auf der Neuen Messe

Auf dem Außengelände der Neuen Messe werden derzeit winterfeste Flüchtlingsquartiere aufgebaut. +++

Bis Mitte Dezember sollen die 1.800 bisher in der Messehalle 4 lebenden Menschen in den insgesamt acht neuen Einheiten unterkommen.

Damit kann die Messehalle 4 bald wieder für Veranstaltungen genutzt werden. Bei den Außenquartieren handelt es sich um feste Unterkünfte mit Thermowänden, die selbst bei großer Kälte problemlos beheizt werden können, so ein Messesprecher.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar