Leipzig: Richtkranz schwebt über dem Anker

Nach nur knapp drei Monaten Bauzeit konnte am Mittwoch Richtfest für das neue Kneipengebäude des Leipziger Kulturzentrums „Anker“ gefeiert werden.+++

Am 24. Juli wurde der Grundstein für das neue Kneipengebäude des soziokulturellen Zentrums Anker gelegt, schon am Mittwoch konnte Richtfest gefeiert werden.

Neben Anker-Chefin Heike Engel, Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau und Kulturbürgermeister Michael Faber waren auch zahlreiche Anwohner und Stadträte auf die Baustelle in Möckern gekommen.

Die Sanierung des Ankers hatte alle Beteiligten viele Nerven gekostet. Zu Baubeginn im April 2014 wurden erhebliche Baumängel festgestellt, am Abriss führte kein Weg vorbei. Nun gibt es Licht am Ende des Tunnels.

Im nächsten Jahr sollen dann das neue Vereinshaus und die Kneipe eingeweiht werden. Das Anker-Team kann es kaum erwarten, wieder nach Hause zu kommen. Heike Engel hat auch schon einen Wunschtermin,  den 1. Juni 2016. Denn am 1. Juni 1873 wurde die damals noch als „Etablissmente“ bekannte Kneipe erstmals geöffnet.

Wir drücken die Daumen, dass es klappt. Bis dahin weicht das Team des soziokulturellen Zentrums unter anderem auf das Oskar-Kellner-Haus und das Gemeindehaus der Auferstehungskirche Möckern aus.