Leipzig steht hinter Karstadt – Am Freitag fällt in Dresden die Entscheidung

Die Stadt Leipzig verzichtet nach Stadtratssitzung auf die Gewerbesteuer von Karstadt. In Dresden wird die Entscheidung für Freitag erwartet. +++

Laut der Leipziger Volkszeitung (LVZ) verzichtet die Stadt Leipzig auf die Gewerbesteuerabgabe des Karstadtkonzerns. Aber damit der Insolvenzplan des Unternehmens fortgeführt werden kann, müssen alle Kommunen mit Karstadt-Filialen einem Verzicht auf die Phantomsteuer zustimmen. Bei zehn Kommunen steht die Entscheidung noch bislang aus, darunter auch Dresden.

Am Freitag tagt der Dresdner Finanzausschuss über den Steuerverzicht, an dem die Jobs von rund 900 Mitarbeiter hängen. Stimmt der Ausschuss neben den noch austehenden Entscheidungen der restlichen Kommunen nicht zu, so wäre dies das bundesweite Aus für Karstadt.

Quelle: Leipziger Volkszeitung

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar