Leipzig stockt Azubizahlen auf

Die Leipziger Stadtverwaltung verdoppelt die Anzahl der Ausbildungsstellen.

Bisher hat die Leipziger Stadtverwaltung 49 Ausbildungsplätze – dieses Kontingent soll nun auf ca. 115 Plätze aufgestockt werden. Das gab Leipzigs Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning bekannt. Er veröffentlichte die Zahlen im Zuge der Bilanz, die er nach seinen ersten 100 Tagen Amtszeit zog.

Bisher hat die Leipziger Stadtverwaltung 49 Ausbildungsplätze – dieses Kontingent soll nun auf ca. 115 Plätze aufgestockt werden. Das gab Leipzigs Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning bekannt. Er veröffentlichte die Zahlen im Zuge der Bilanz, die er nach seinen ersten 100 Tagen Amtszeit zog.

Finanziert werden die zusätzlichen Ausbildungsplätze durch das Personal-kosten-budget der Stadt und das Ausbildungsbudget. Dazu wurde eine Vorlage im Stadtrat beschlossen. Besetzt werden die vorhandenen Stellen im kommenden September, wenn das neue Ausbildungsjahr beginnt.

Angeboten werden Ausbildungsberufe aller vertretener Bereich in der Stadtverwaltung. Die Ausschreibung der Stellen richtet sich dabei jedoch nicht nur an die Leipziger. Auch engagierten Interessierten aus dem Ausland stehen die Ausbildungsplätze offen.

Die Planung der zusätzlichen Ausbildungsplätze wurde bereits während der Amtslaufzeit von Hörnings Vorgänger Andreas Müller angestoßen.