Leipzig verliert Ostderby zwei Sekunden vor Schluss

Leipzig - Der SC DHfK Leipzig verliert ein stark umkämpftes Derby gegen den SC Magdeburg in letzter Sekunde.

Es hätte nicht sein sollen für die Jungs des SC DHfK Leipzig. Vor einer atemberaubenden Kulisse in der ausverkauften Quarterback Immobilien Arena schenkten sich beide Mannschaften nix. Gleich zu Beginn zeigten die Leipziger, dass sie das Derby gewinnen möchten. Nach vier Minuten stand es bereits 3:1. Immer wieder ging es hin und her. Trotz vieler Fehler war es das Derby, was sich jeder gewünscht hatte. Dennoch ging der SC Magdeburg mit einer 12:11 Pausenführung in die Kabine. Nach der Pause ging es 

© Leipzig Fernsehen

genauso weiter wie in der ersten Hälfte. Dramatisch und mit viel Kampf. Die Leipziger schafften es das Spiel zu drehen und gar einen zwei Tore Führung rauszuholen. Dennoch sollte es nicht reichen, da der SC Magdeburg in den Letzten Minuten das Spiel doch noch zum kippen brachte. Mit der unglücklichen 25:26 Niederlage steht man nun auf Platz 8 der Tabelle.