Leipzig von Orkantief „Thomas“ weitestgehend verschont

Leipzig – In der Nacht zu Freitag sauste auch den Leipzigern Orkantief Thomas mit bis zu 100 km/h um die Ohren. Größere Schäden blieben den Leipzigern erspart, nur hier und da stürzten einige Bäume um.

So auch in Brandis. Dort kam Sabine Schneider, die Besitzerin eines Wochehendhäuschens noch einmal mit dem Schreck davon. Ein Baum stürzte auf das Dach des Hauses. Die Nachbarn informierten die Hausbesitzer über den Vorfall.

Bis auf leichte Schäden an der Dachrinne und der Dacheindeckung ist nichts passiert, auch Menschen wurden dabei nicht verletzt.  Marcel Laux von der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Brandis war nicht nur bei Frau Schneider im Einsatz.

© Holger Baumgärtner

Ein paar weitere umgestürzte Bäume sorgten in und um Leipzig für Verkehrseinschränkungen und Stromausfälle. Größere Schäden blieben zum Glück aus. Bereits kurz nach Mitternacht gab der Deutsche Wetterdienst Entwarnung für die Region.