Leipzig wächst rasant – Dresden ebenfalls

Laut der Bevölkerungsvorausschätzung 2016 wird die Einwohnerzahl in Leipzig spätestens im Jahr 2018 die 600.000er-Marke knacken.

Das verkündete Oberbürgermeister Burkhard Jung im Pressegespräch am Mittwoch. Damit wächst die Stadt wesentlich schneller als erwartet.

Oberbürgermeister Jung erklärte, welche kurz- und mittelfristigen Probleme daraus entstehen können.

Als Hauptursachen für diese Entwicklung in Leipzig gilt vor allem die anhaltend hohe Geburtenrate und die erhöhte Zuwanderung von jungen Menschen im Familienalter.

Auf ganz Sachsen bezogen schlägt hauptsächlich die erhöhte Lebenserwartung zu Buche.
Das ist nicht nur ein Segen: Waren 2014 noch 59% der sächsischen Bevölkerung zwischen 20 und 65 – also im Arbeitsalter – soll dieser Wert Ende des Jahres 2030 auf 52% sinken. Gleichzeitig wird erwartet, dass 2030 ungefähr jeder Dritte Mensch im Freistaat über 65 ist.

Was jetzt auf die Stadt Leipzig zukommt ist zwar bekannt, so OB Jung – Lösungsmöglichkeiten sind aber noch nicht für jedes Problem gefunden.