Leipzig: Waffenverbotszone soll aufgehoben werden

Leipzig - Die Waffenverbotszone in der Leipziger Eisenbahnstraße soll abgeschafft werden. Dafür stimmten insgesamt 40 Abgeordnete im Rahmen der digitalen Stadtratssitzung am Donnerstag.

 Nun ist Oberbürgermeister Jung aufgefordert, das Abstimmungsergebnis dem Land Sachsen mitzuteilen und auf eine Aufhebung hinzuwirken. Außerdem soll eine versprochene Analyse der Maßnahmen seitens des Innenministeriums bis 15 März eingefordert werden. Die Verbotszone wurde am 15. November 2018 als Reaktion auf zunehmende Waffengewalt in der Straße ins Leben gerufen und steht seitdem stark in der Kritik.