Leipzig will das Naturkundemuseum nicht erhalten

Das Leipziger Naturkundemuseum hängt weiterhin in der Luft – taumelt also weiter irgendwo zwischen Schließung und grundlegender Neuerrichtung.

Zwar brüstet sich die Stadt (das sind vorrangig Faber und Jung) offiziell mit einem Masterplan, den man im Jahr 2012 bekanntgeben möchte, doch die eigentliche Einrichtung (das Naturkundemuseum selbst) hat längere Zeit bereits nichts mehr von den Oberen der Verwaltung gehört. Die Forderung ist dabei ganz einfach.

Interview mit Dr. Rudolf Schlatter – Leiter des Naturkundemuseums

Es gibt also keinen Michael Faber, der sich ausdrücklich dazu äußert, wie wichtig ein Naturkundemuseum für unsere Stadt ist – und Burkhard Jung hat sich im Kampf um die Bildungseinrichtung in der Vergangenheit auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert.
Was wird bei der Stadt eigentlich geplant – falls geplant wird… ?

Interview mit Dr. Rudolf Schlatter – Leiter des Naturkundemuseums

Zum Schluß die Fakten: Das Museum selbst, wurde bislang nicht über seine Zukunft informiert. Die Stadt kümmert sich zudem nicht um die dringend notwendigen Brandschutzmaßnahmen und auch Notbeleuchtungen hätte man bereits vor Jahren anbringen sollen. Bislang gibt es nichts, das beweißt, dass die Stadt das Naturkundemuseum erhalten möchte.