Leipziger Agenda-Preis zum 10. Mal vergeben

Am Montag fand zum 10. Mal die feierliche Verleihung des Leipziger Agenda-Preises statt.

Im Festsaal des Alten Rathauses wurden Christina Weiß und Siegfried Munkelt für ihr persönliches Engagement, die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH für ihr soziales Engagement und das Projekt Haushaltsenergieberatung von Caritas und Ökolöwe mit dem Projektpreis ausgezeichnet.

Der Preis wird jährlich in Kooperation mit der VNG – Verbundnetz Gas AG, der Stadtwerke Leipzig GmbH und der Stiftung „Bürger für Leipzig“  vergeben.Oberbürgermeister Burkhard Jung hob in seinem Grußwort die Dringlichkeit hervor, auch in den Zeiten einer Wirtschaftskrise langfristige Perspektiven in den Blick zu nehmen.

Die Probleme von heute sollten nicht mit Rezepten von gestern zu bekämpft werden. Gerade in dieser Situation müssten ressourcensparende Investitionen, die Stärkung des sozialen Zusammenhalts und die Entwicklung einer aktiven Bürgergesellschaft höchste Priorität erhalten.