Leipziger AMI knackt Besucherrekord von 2010 – Aussteller sehr zufrieden

Eine der wichtigsten Automobilmessen der Welt geht am Sonntag in Leipzig zu Ende. Trotz der Umstellung auf einen Zwei-Jahres-Rhythmus war die Messe bisher ein großer Erfolg. Vor allem die Aussteller loben die AMI in vollen Zügen. +++

Schon bereits am Mittwoch waren mit 160.000 Besuchern rund 2.000 mehr in den Hallen unterwegs als noch 2010. Auch die parallel verlaufende AMITEC sowie die AMICOM kamen gut an. Auch die 450 Aussteller aus 23 Ländern zogen eine positive Bilanz.

„Das Zukunftskonzept der AMI ist aus meiner Sicht aufgegangen. Für Audi hat die einzige internationale Automobilausstellung 2012 in Deutschland einen hohen Stellenwert. Audi hat mit seinen vielen Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren wesentlich zum Erfolg der Messe und zu den hervorragenden Besucherzahlen beigetragen.“, so Audi-Vertriebschef Michael-Julius Renz.

„Die AMI ist ein idealer Ort, um vor heimischem Publikum und nur wenige Kilometer von unserem sächsischen Porsche Werk entfernt die Produktneuheiten des Frühjahrs 2012 zu präsentieren. Leipzig stellt nach Zuffenhausen die zweite Heimat von Porsche dar. Als besonderes Highlight konnten wir den im hiesigen Werk gebauten Cayenne GTS präsentieren, der bei den Messebesuchern sehr gut angekommen ist.“, ergänzte Jörg Cheung, Regionalleiter Ost von Porsche.

Auch die Messeleitung zeigt sich mit der AMI 2012 äußerst zufrieden. Mit rund 286.000 Besuchern kamen rund 4.000 Autointeressierte mehr in die Messehallen. Die nächste Auto Mobil International findet vom 31.05. bis 08.06.2014 statt.