Leipziger arbeiten sachsenweit am wenigsten

Sachsen/Leipzig - In Leipzig und Chemnitz ist die Pro-Kopf-Arbeitszeit sachsenweit am niedrigsten. Im Durchschnitt hat hier jeder Erwerbstätige im vorletzten Jahr 1408 Stunden gearbeitet. Sachsenweit liegt der Mittel bei 1421 Stunden.

Das teilte das Statistische Landesamt nun mit. Spitzenreiter in Sachen Arbeitsleistung ist der Landkreis Nordsachsen: hier haben die Beschäftigten 1439 Stunden durchschnittlich gearbeitet.

Unterschiede gibt es auch in den Branchen: während die meisten Stunden im Baugewerbe anfallen, sind es im Bereich Handel, Verkehr und Gastgewerbe am wenigsten Stunden.

© Sachsen Fernsehen