Leipziger Arbeitslosenzahlen im Juli angestiegen

Nicht nur die Temperaturen sind in diesem Monat nach oben geklettert. Auch auf dem Arbeitsmarkt in Leipzig sind die Zahlen angestiegen. Im Juli waren rund 412 Menschen mehr arbeitslos als im Vormonat. +++

Damit stieg die Arbeitslosenquote in Leipzig auf 10,9 Prozent an. Im Vergleich zum Vorjahr sind diese Zahlen aber sehr erfreulich. So lag die Quote im Juli 2011 noch bei 12,4 Prozent. Insgesamt waren im Juli 2012 rund 43.390 Menschen ohne Job – 5.433 weniger als im Vorjahr (betrifft den Agenturbezirk Leipzig).

„Im Juli wuchs die Zahl der Arbeitslosen an. Diese Entwicklung im Juli kennen wir aus den Jahren davor. Das ist ein ganz typischer und sehr stark saisonal beeinflusster Anstieg.  Das Anwachsen der Arbeitslosigkeit war aber nur unwesentlich höher als vor einem Jahr. In den davorliegenden Jahren war er drei bis viermal so stark. Die Hauptursache liegt bei der Situation in der Altersgruppe bis 25 Jahre. Ganz besonders im Juli, aber auch noch im August melden sich viele junge Leute, die nach der Ausbildung nicht sofort eine Arbeit finden oder nach dem Berufsvorbereitungsjahr nicht nahtlos in eine berufliche Ausbildung kommen.“, so Beate Beier von der Agentur für Arbeit in Leipzig.