Leipziger Architekten gewinnen Wettbewerb um Bau der Propsteikirche

Leipzig bekommt eine neue katholische Kirche.

An der Nonnenmühlgasse direkt gegenüber dem Neuen Rathaus soll in den kommenden Jahren ein supermodernes Gotteshaus entstehen – mitten in der City. Der Neubau der Propsteikirche wird von Katholiken aus ganz Deutschland unterstützt. Nun steht endlich auch fest, wie die Kirche aussehen wird. Und was am schönsten ist: Ein Architekturbüro aus Leipzig hat bei dem internationalen Wettbewerb das Rennen gemacht.
So wird sie aussehen, die neue katholische Kirche St. Trinitatis. Und das sind die Architekten, die sie entworfen haben. Ansgar und Benedikt Schulz vom Leipziger Architekturbüro schulz & schulz haben sich am Ende gegen 18 internationale Konkurrenten durchgesetzt und den ersten Preis im Wettbewerb um den geplanten Kirchenneubau gewonnen. Das der Bau dadurch nun quasi in der Stadt bleibt, freut besonders den künftigen Hausherren.

Interview: Propst Lothar Vierhock – Kathol. Propsteigemeinde St. Trinitatis

Mit einer deutlichen Mehrheit haben sich die 15 Preisrichter in der zweiten Phase des Wettbewerbs für die Leipziger entschieden. Die Kirche wird auf einem dreieckigen Grundstück gegenüber dem Neuen Rathaus entstehen. Die Fassade erhält eine Verkleidung aus Rochlitzer Porphyr. Herzstück des Gotteshauses wird der Pfarrhof sein.

Interview: Ansgar Schulz – Architekt

Dieses Konzept, verbunden mit der architektonischen Gestaltung überzeugte letztendlich auch die Jury.
 
Interview: Bischof Joachim Reinelt – Preisrichter

12 Millionen Euro will das Bistum Dresden-Meißen in den Neubau investieren. In einer bundesweiten Kollekte sind rund zwei Millionen Euro zusammengekommen, weitere 700.000 stammen aus Einzelspenden. Baustart soll im Herbst 2010 sein. Die alte Propsteikirche aus dem Jahr 1980 weist erhebliche Baumängel auf und ist nicht mehr sanierungsfähig. Der Neubau der Kirche ist also keine fixe Idee, sondern eine Notwendigkeit, die nun endlich Gestalt annimmt.

Interview: Propst Lothar Vierhock – Kathol. Propsteigemeinde St. Trinitatis

4000 Mitglieder zählt die Gemeinde und sie wächst stetig weiter. Das markante Gotteshaus mitten in Leipzig wird also nicht nur gebraucht, sondern ganz bestimmt auch mit Leben erfüllt sein.