Leipziger Auenwald bekommt neuen Steg

Steg über Kleine Luppe im „verschlossenen Holz“ wird neu gebaut.

Der seit Oktober 2008 wegen Baufälligkeit gesperrte Steg über die Kleine Luppe im „verschlossenen Holz“ – einem Teil des Auwaldes nordwestlich vom Stadtzentrum – wird durch einen Neubau ersetzt.
Oberbürgermeister Burkhard Jung folgte mit diesem Beschluss einem Vorschlag von Baubürgermeister Martin zur Nedden. Das Wegenetz im „verschlossenen Holz“ wird von vielen Fußgängern und Radfahrern genutzt. Die Sperrung der alten Brücke bedeutete einen Umweg von rund zwei Kilometern. Nun ist die Errichtung einer Aluminiumbrücke mit rund 16 Metern Stützweite vorgesehen. Der Bau soll im Oktober beginnen und etwa zwölf Wochen dauern. Die Gesamtkosten betragen 320.000 Euro. Das Projekt ist förderfähig. Mit Fördermitteln in Höhe von 180.000 Euro wird gerechnet.