Leipziger Ballett tanzt auf Spaniens Sonneninsel

Am Samstag zeigt das Leipziger Ballett unter Paul Chalmer in der Hauptstadt Palma de Mallorca zwei Choreographien von Uwe Scholz: „Jeunhomme” zu W. A. Mozarts Klavierkonzert und „Siebente Sinfonie” zu Ludwig van Beethovens Symphonie des Leipziger Balletts bilden laut einer Sprecherin der Oper Leipzig den Abschluss der diesjährigen Temporada de Ballet de Mallorca.

Roser Muñoz, erste Solistin in der Ära Uwe Scholz, übernahm die Einstudierung beider Choreographien, so eine Sprecherin der Oper Leipzig.

Das Leipziger Ballett erinnert am 26. und 28. Februar sowie am 24. März mit den beiden Choreographien an den ehemaligen Ballettdirektor und Chefchoreographen, Uwe Scholz.

Er zählte zu den größten Choreographen-Persönlichkeiten seiner Zeit und prägte bis zu seinem Tod 2004 das Leipziger Opernhaus entscheidend mit.