Leipziger Buchmesse bietet großes Programm für Kinder und Jugendliche

Die Leipziger Buchmesse hat ein Ziel: Kindern und Jugendlichen soll das Lesen schmackhaft gemacht werden. Auf einem Viertel der gesamten Fläche sind Bücher und Produkte für das junge Publikum ausgestellt.

Rund 400 Lesungen, Workshops und Aktionen laden die jungen Leser zum Staunen, Hören und zum Mitmachen ein. Den Lehrern, Erziehern und engagierten Vorlesern bieten etwa 180 weitere Veranstaltungen Möglichkeiten zur Fortbildung. Die Leipziger Buchmesse gehört deutschlandweit zu den wichtigsten Foren für Kinder- und Jugendliteratur und zählt zu den bedeutendsten Bildungs- und Weiterbildungsveranstaltungen.

Eine Vielzahl von internationalen Kinder- und Jugendbuchautoren stellt ihre Titel den jungen Lesern vor. Sie können rund 130 Schriftsteller, unter anderem aus Dänemark, Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Ghana, Norwegen, Österreich, Rumänien, der Schweiz, Thailand und den USA live erleben. Bekannte und beliebte Autoren wie Nina Blazon, Kevin Brooks, Franz Hohler, Paul Maar, Ursel Scheffler, Kai Meyer, Mirjam Pressler, Gunter Preuß, Klaus Baumgart und Joachim Massanek werden ihre Frühjahrsneuerscheinungen präsentieren.