Leipziger Buchmesse endet mit sehr guter Bilanz

147.000 Besucher, davon 43.000 Fachbesucher, rund 2.900 Journalisten aus 23 Ländern – Erster „Karrieretag Buch + Medien“ ein voller Erfolg – Preis der Leipziger Buchmesse ehrt literarische Meisterwerke

Mit einem hervorragenden Ergebnis ging am Sonntagabend die Leipziger Buchmesse zu Ende. 147.000 Besucher (2008 waren es nur 129.000 Besucher) kamen von Donnerstag bis Sonntag auf das Messegelände. Das ist ein Plus gegenüber dem Vorjahr von 14 Prozent. Auf 65.000 Quadratmetern verschafften sie sich einen Überblick zu den Neuerscheinungen von 2.135 Ausstellern aus 38 Ländern. Rund 2.900 Journalisten aus 23 Ländern berichteten über den internationalen Branchentreff von Autoren, Verlagen, Fachbesuchern und dem lesefreudigen Publikum im Leipziger Frühjahr.

„Die Leipziger Buchmesse 2009 hat ihre zwei wichtigsten Aufgaben erfüllt:
Sie hat der Buchbranche Impulse gegeben, und sie hat gezeigt, dass die Gesellschaft das Buch braucht – zurzeit mehr denn je“, sagte Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe GmbH.

Aussteller ziehen sehr positive Messebilanz
Die offizielle Ausstellerbefragung des Instituts für Marktforschung ergab eine sehr hohe Zufriedenheit der Aussteller: Zwei Drittel bewertete ihren Messeerfolg mit „sehr gut“ oder „gut“. 92 Prozent der Aussteller sagten schon während der Messe, dass sie im nächsten Jahr auf alle Fälle wiederkommen wollen.

„Eine wunderbare Messe“, schwärmt Christoph Links vom Christoph Links Verlag. „Wir hatten durchgängig sehr gute Veranstaltungen. Vor allem die Besucherresonanz in den Messeforen war beeindruckend. Das zeigt: das Buchmesse-Publikum war noch interessierter als in den Vorjahren.“

Besucher freuen sich schon auf die nächste Buchmesse
Auch unter den 147.000 Messegästen herrschte eine ausgesprochen positive Stimmung. 90 Prozent gaben an, die Leipziger Buchmesse im nächsten Jahr wieder besuchen zu wollen. Ein Drittel aller Besucher war aus einer Entfernung von mehr als 200 Kilometern angereist.

Erster „Karrieretag Buch + Medien“ ein voller Erfolg
Ein Novum der diesjährigen Buchmesse war der „Karrieretag Buch + Medien“, der am Messe-Freitag Hunderte Schulabgänger und Studenten von Fach- und Hochschulen begeisterte. Veranstalter waren die Leipziger Buchmesse und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Führungskräfte aus Verlagen und Buchhandel stellten interessante Berufsbilder vor und standen in Podiumsdiskussionen und Gesprächen zu Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten in der Buchbranche Rede und Antwort.

„Leipzig liest“ mit Zehntausenden Besuchern
Die 1.900 Veranstaltungen mit mehr als 1.500 Autoren innerhalb von „Leipzig liest“ waren mit Zehntausenden Zuhörern wieder ein Literaturfestival der Superlative. Prominente Autoren, Schauspieler und Politiker wie Günter Grass, Julia Franck, Wladimir Kaminer, Daniel Kehlmann und Juli Zeh begeisterten das Publikum. Zu den insgesamt 200 internationalen Autoren zählten beispielsweise: T. C. Boyle, Geert Mak, Kiran Nagarkar, Olga Tokarczuk, John Griesemer und Jonathan Stroud.

Die kommende Leipziger Buchmesse findet vom 18. bis 21. März 2010 statt.