Leipziger Buchmesse verzeichnet Besucherrekord

Die Leipziger Buchmesse ist gefragt wie nie zuvor. Von Donnerstag bis Sonntag strömten etwa 186.000 Besucher in die Leipziger Messehallen. Das sind 11.000 mehr als im Vorjahr. +++

Vor allem bei den zahlreichen Lesungen und Signierstunden war der Andrang groß. Viele Besucher genossen den direkten Kontakt zu ihren Lieblingsautoren. Am Samstag kam es deshalb teilweise zu regelrechten Staus in den Messehallen.

Das Publikum war bunt gemischt. Neben ganz normalen Leseratten sorgten vor allem viele außergewöhnlich gestylte Besucher, der parallel laufenden Manga-Comic-Convention, für Abwechslung. Auch das Lesefest „Leipzig liest“, dass mit hunderten Veranstaltungen ins gesamte Leipziger Stadtgebiet lockte, wird immer beliebter. Insgesamt waren seit Donnerstag 251.000 Bücherfans in Leipzig unterwegs.