Leipziger City-Tunnel – Jetzt 960 Millionen Euro teuer!!!

Kein Ende der Kostenexplosion beim Bau des City-Tunnels in Leipzig in Sicht: Sachsens Verkehrsminister Sven Morlok, FDP hat den Haushalts- und Finanzausschuss des Sächsischen Landtags über die Kostenentwicklung des Leipziger Großprojekts City-Tunnel informiert.

„Die Kosten für den City-Tunnel geben Deges und Bahn jetzt mit 960 Millionen Euro an. Im Vergleich zu Anfang September 2009 wurde damit die Baukostensumme um insgesamt 67 Millionen Euro nach oben korrigiert.“, so Sven Morlok am Mittwoch.

„Ich hatte die Projektbeteiligten beauftragt, die Mehrkosten aus der Projektverzögerung durch das Vergabenachprüfungsverfahren zu ermitteln. Diese schlagen nun mit 27 Mio. Euro zu Buche. Die weiteren 40 Millionen Euro beziehen sich auf Sachverhalte, die Anfang September 2009 den Projektverantwortlichen dem Grunde nach bereits bekannt waren, aber noch nicht in die damalige Kostenschätzung von 893 Mio. Euro einbezogen wurden.

Der City-Tunnel ist eine Hypothek aus der Vergangenheit, die nach jüngsten Schätzungen 960 Millionen Euro schwer ist. Es war vollkommen richtig, dass wir den Rechnungshof eingeschaltet haben. Es gibt viele offene Fragen, was die Kostenentwicklung betrifft. Der Freistaat braucht dringend Klarheit und zuverlässige Zahlen. Das größte Kostenrisiko besteht bei den so genannten netzergänzenden Maßnahmen im Projektteil der Bahn. Dafür liegt derzeit noch kein Baurecht vor. Die Kosten sind deshalb nur schwer abschätzbar. Wir streben daher eine Deckelung dieser Kosten an. Die Kostenspirale muss ein Ende haben.“, äußerte sich der sächsische Verkehrsminister über die bittere Wahrheit.

Gleichzeitig ergänzt der FDP-Politiker aber: „Der City-Tunnel ist und bleibt ein richtiges und wichtiges Verkehrsprojekt für Leipzig und die gesamte westsächsische Region.“