Leipziger Entwickler stellen Kultur-App vor

Leipzig – App Entwickler aus Leipzig haben eine neuartige Software entwickelt. Dank Dieser  ist es zukünftig möglich mit wenigen Klicks über eine einfache Website Apps zu entwerfen.

Aktuell befinden sich die Betreiber zwar noch in der Pilotphase, doch diese wird durch die Stadt Leipzig unterstützt. Die Stadt sei bei der Pilotphase beteilt, so Oberbürgermeister Burkhard Jung.  Wenn die richtigen Schritte gegangen werden, also die Vergabe und Ausschreibung beachtet wird könnte das ein sehr schönes Modell sein. Nützlich sei es dabei für Leipzigs Museen, wie das Völkerschlachtmuseum, das Stadtgeschichtliche Museum und viele mehr. Es sei sozusagen für die ganze Kulturlandschaft spannend, eingeschlossen Stadt- und Messerundgängen.

Durch die Software sollen künftig Kultur und moderne Technik besser zusammen finden. Grund dafür ist ein innovatives Baukastensystem für Kultur-APPs made in Leipzig. Hinter der Software verbirgt sich das Unternehmen DroidSolutions. Die Software KULDIG ist laut dem Entwickler Dennis Willkommen  ein Baukastensystem in CMS-Marnier zur Erstellung, Verwaltung und Pflege für Apps, speziell für die Betreiber von Kultureinrichtungen.

In der Testphase der Software arbeiten die Entwickler außerdem mit dem Museum Speicherstadt in Hamburg zusammen.